Michael Fischer
Position: Mittelfeld
Holger Bauch
Position: Mittelfeld
Michael Wolf
Position: Tor
Marcel Kubik
Position: Abwehr
Matthias Nestler
Position: Tor
Marcus Tietze
Position: Abwehr
Thomas Lange
Position: Mittelfeld
Falko Richter
Position: Sturm
Martin Weinert
Position: Abwehr
Andre Wimberger
Position: Sturm
Peter Kurze
Position: Sturm
Matthias Nestler
Position: Tor
Spielbericht 1. Mannschaft

Wieder nicht selbst belohnt

(04.03.2012) - Nach dem überraschend gutem Auftritt in der letzten Woche, ohne Punkte, folgte gegen die zweite Mannschaft von Frohburg wieder eine ansprechende Leistung. Das man am Ende wieder ohne Punkte da steht, ist einmal mehr individuellen Fehlern anzulasten, denn im Grunde war man auch dieses Mal wieder gleichwertig.



 

Marcus Tietze - Spieler des Tages



So spielte der FSV

Im Mittelfeld ersetzt Lange, nach kurzer Rotsperre, den abwesenden Fischer, Nestler wechselt die Seite. Die Abwehr wird auf den Außen komplett umstrukturiert. Bauch ist auch wieder da und daher schiebt sich Richter in die Spitze.

Der FSV wollte vor heimischen Publikum zeigen, wer Herr im Hause ist und legte gleich los. Die Frohburger überraschte dies zusehends und kamen so die ersten paar Minuten nicht aus ihrer Hälfte raus. Lediglich durch lang geschlagene Bälle konnten sie Chancen generieren. Bei einen dieser Befreiungsschläge sah unsere Hintermannschaft nicht besonders gut aus, auch Wolf macht einen Fehler, doch der frohburger Stürmer nutzte die erste sich bietende gute Gelegenheit nicht um die Führung für die Gästemannschaft zu erzielen. Serbitz lies sich nicht beeindrucken und setzte weiter auf Offensive. Doch nur schwer waren die Linien der Frohburger zu brechen. Immer wieder war ein Fuß dazwischen, oder unsere Spieler zu langsam.
Dann hatte Wolf wieder einer seiner Aussetzer. Einen eigentlich einfachen Ball will er aufnehmen, kurz vor ihm springt das Leder nochmals auf, und Wolf greift daneben. Ein fruhburger Stürmer ist geistesgegenwärtig und nimmt sich den Ball. Kubik versucht noch zu retten, wird aber überlupft.
Im Anschluss zeigte Serbitz wieder die richtige Reaktion. Unbeeindruckt vom Spielstand machten sie da weiter wo sie vor dem Tor aufgehört hatten: Offensive. Durch schnell gespielte Kombinationen kam bspw. Nestler das ein oder andere Mal nur wenige Augenblicke zu spät, bevor der Torwart der Gäste retten kann.



Viel schlechtes konnte in der Pause nicht angesprochen werden. Die Einstellung stimmt, der Kampfgeist ist da, allein die Tore fehlen.

Auch die zweite Hälfte bestach an nicht gerade mit einer Menge an guten Tormöglichkeiten. Das Spiel wurde zusehends verfahrener. Zwischenzeitlich hatte man den Eindruck, dass nur noch gebolzt wurde, ohne Rücksicht auf Verluste. Erst nach gut 20 Minuten beruhigte sich das Spiel dann wieder. Die Gäste versuchten durch die Mitte zu Chancen zu kommen und konnte unsere Abwehr das ein oder andere Mal vor Probleme stellen, diese konnten unsere Jungs jedoch meistens gut und schnell lösen. Vor allem Tietze und Kubik sicherten hinten immer wieder stark ab.
Die schönste Kombination des Spiels kam dann über die linke Seite von Langeim Zusammenspiel mit Wimberger. Über einen schnell vorgetragenen Spielzug steht Richter auf einmal allein vor dem Tor und muss nur einschieben. Allderings versagen bei ihm die Nerven und er setzt den Ball rechts am Pfosten vorbei. Doch der FSV steckte nicht auf. Durch die Hereinnahme von Weinert für Wimberger, rückte Tietze nach vorn. Kurze kam für den mittlerweile erschöpft wirkdenden Nestler und sollte vorn das Spiel nochmals beleben. Vor allem durch Fernschüsse kam man nun zu guten Gelegenheiten. Aber alles half nichts. Serbitz konnte sich am Ende für die ansprechende Leistung wieder nicht selbst belohnen und verliert auch das zweite Spiel im Jahr 2012.

Derzeit ist es wie verhext. Der FSV ist zwar nicht die klar überlegene Mannschaft, kann aber zumindest immer mithalten. Auch in diesem Spiel war wieder mindestens ein Punkt drin. Am nächsten Wochenende stehen Nachholspiele an, da der FSV keine hat kann er sich mal selbst ein Wochenende Ruhe vor dem Ligaalltag gönnen, mal sehen obs hilft.

M. Nestler für laenderauswahl.de

Druckansicht




Kommentare:

#1 Falle06.03.2012 - 12:02
Inhaltlich guter Spielbericht Matthias.

Ich danke dir, dass du dir Woche für Woche die Zeit nimmst, die Seite mit Leben zu füllen.




Kommentar schreiben:

Name:
Text:
IP:23.20.165.182
Sicherheitsabfrage, bitte richtiges Ergebnis eingeben: