Kurznews

F-Jugend: 5:4 Heimsieg gegen SG Frankenhain / ​Frohburg25.09.2017
E-Jugend: 3:1 Auswärtssieg gegen Deutzen25.09.2017
C-Jugend: 9:2 Auswärtssieg gegen SG Rötha / Böhlen25.09.2017
D-Jugend: 7:3 Heimsieg gegen Grimma III25.09.2017
Männermannschaft: 2:9 Heimniederlage gegen Rötha25.09.2017
D-Jugend: Knappe 1:2 Niederlage beim Spitzenteam aus Groitzsch17.09.2017

News

D-Jugend: Knappe 1:2 Niederlage beim Spitzenteam aus Groitzsch
Nach der bitteren Heimniederlage gegen Naunhof ging es heute nach Groitzsch zu den auch noch verlustpunktfreien Schusterstädtern. Zu ungewohnter Zeit (13.00 Uhr) begann das Spiel bei bestem Fußballwetter leider auf dem Kunstrasenplatz.

Der bis auf einen Spieler reine 2005-er Jahrgang trat stark auf und hatte durch ihre körperliche Stärke gleich Übergewicht. Bis auf 2 Schüsse hatten sie aber keine größeren Chancen. Uns viel es hingegen schwer Chancen zu erspielen.
In der 13. Minute sind wir hinten nicht konsequent genug, der Ball springt einem Groitzscher vor die Füße und schießt allein vor Flori ins Netz. Ärgerlich wieder, weil wir den Ball zweimal hätten klären können.
Dann aber doch der etwas überraschende Ausgleich, Der Ball fällt Vale vor die Füße, Schuss mit der Spitze durch die Beine des Gästehüters und es stand 1:1. Das Spiel war jetzt ausgeglichen ohne Chancen auf beiden Seiten. Leider unterlief uns im Spielaufbau ohne Not ein Fehlabspiel. Da alle gedanklich aufgerückt waren hatte der Groitzscher Spielmacher wenig Mühe und trifft per Flachschuss. So ging es mit einem knappen 1:2 in die Halbzeit.

Mit neuem Mut wollte man den Ausgleich erzwingen, doch sah man sich erstmal im Rückwärtsgang. Groitzsch hatte jetzt 3 Großchancen, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten, doch Raubi vereitelte alle in großer Manier.
Als sich alle auf das 1:2 eingerichtet hatten kamen wir noch zu einer 100-prozentigen Torchance. Paul setzte sich stark durch, spielt auf Vale, der den Ball allein vorm Torwart nicht an ihm vorbeibringt. Das wäre es gewesen, dann zwar glücklich, aber auf Grund der kämpferischen Leistung nicht unverdient. Allerdings nur wäre....So bleiben uns erneut nur Komplimente des gegnerischen Trainers.

Bereits am Freitag spielen wir zu Hause in Vorbereitung auf das Oktoberfest gegen die Grimmaer Kinder. Im Mai hatten wir dort noch das Nachsehen, mal sehen wie es dieses Mal ausgehen wird.

Wir spielten mit: Florian Heine, Jonas Raubold - Toni Müller, Loris Naß, Max Köhler - Ennio Majetschak, Johannes Rahming, Hannes Riedel - Paul Liedtke, Valentin Blätterlein (1), Paul Josten

Mike Majetschak für laenderauswahl.de0 Kommentare17.09.2017


D-Jugend: Ärgerliche 0:1 Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Naunhof
Mit Naunhof war heute der Spitzenreiter zu Gast. In 3 Spielen erzielten sie jeweils 6 Tore was Warnung genug sein sollte. Dennoch änderten wir nichts an unserer offensiven Ausrichtung und agierten mutig mir ichtig viel Biß. Max stand erstmals zur Verfügung was in so einer knappen Partie auch bitter nötig war.

Naunhof, durchgängig mit 2005-er Jahrgängen, versuchte auch durch ihre körperlichen Vorteile Zeichen zu setzen. Flori hielt uns in der 4. Minute mit einer Parade im Spiel und es kam zu einem ausgeglichen Spiel. In Minute 14 lag der Torschrei schon auf den Lippen als Vale 8 Meter vor dem Tor allein vom Hüter stand. Doch sein Schuss war leider nur ein Schüßchen in die Arme des Hüters. 4 Minuten später hatte Vale seine nächste Chance, in dem er alle Gegenspieler stehen ließ und alleine auf dem Weg zum Tor war. Leider scheiterte er erneut am Hüter.
Die 23. Minute war dann turbulent. Nach Ecke trafen wir nur den Pfosten und den Nachschuss brachte Max nicht über die Linie. Im Gegenzug Glück für uns, als ein straffer Schuss an die Latte klatschte und Flori den Nachschuss entschärfte. Kurz vor der Halbzeit geht Loris etwas zögerlich zum Ball und Naunhof schießt erneut gefährlich auf unser Tor. Doch Flori taucht ab und lenkt den Ball an den Pfosten. Mit dieser Glanzparade geht es in die Halbzeit.

Die 2. Halbzeit war genauso spannend mit etwas weniger Chancen auf beiden Seiten. Doch dann in der 36. Minute erneut eine Großchance für uns, als Vale erneut über links durchbrach, sein Schuss aber nur das Außennetz traf. Das Glück des Tabellenführers sollte die Partie entscheiden. Leider ging kurz vorher eine Fehlentscheidung des sonst gut agierenden Schieris voraus, als er ein deutliches "Drüberhalten" eines Naunhofers nicht sah und die Partie unterbrach. So kam der Ball in unsere Abwehrreihe und ein Preßschlag bringt einen Naunhofer freistehend vor unser Tor, der sich die Chance nicht entgehen ließ. Äußerst Bitter die Entstehung.
Nun warfen unsere Kinder alles nach vorn und belagerten das Tor der Gäste, ohne jedoch noch eine zwingende Chance zu erspielen. Naunhof seineserseits hatte dadurch noch eine Konterchance, die jedoch vergeben wurde. So blieb es beim recht schmeichelhaften Sieg für die Gäste. Der Stachel der Enttäuschung bei den Serbitzer saß tief.

Mit Groitzsch steht uns nächste Woche erneut ein Topteam gegenüber. Anstoß am 17.9. ist erst 13.00 Uhr. Mit besserer Chancenverwertung ist es auch dort nicht aussichtslos.

Wir spielten mit: Florian Heine, Jonas Raubold - Toni Müller, Loris Naß, Max Köhler - Ennio Majetschak, Johannes Rahming, Hannes Riedel - Paul Liedtke, Valentin Blätterlein
Mike Majetschak für laenderauswahl.de0 Kommentare10.09.2017


D-Jugend: Viel zu hohe 0:4 Niederlage in Wurzen
Selten zuvor trafen Sprüche wie "Tore sind das Salz in der Suppe" oder "Ohne Tore keine Siege" besser zu als heute. Mit Wurzen stand uns ein Gegner gegenüber, dem wir letztes Jahr einmal unterlegen waren, aber auch einmal besiegen konnten. Beide Teams standen sich mit fast unveränderten Teams gegenüber, jetzt aber auf einem größeren Spielfeld.

Das Spiel begannn verhalten, beide Mannschaften beschnupperten sich erstmal. Schnell wurde klar, dass die beiden Mädchen im Wurzenenr Team physisch äußerst robust waren, was unsere Jungs sichtlich einschüchterte. Vor allem im Kopfballspiel spielten wir körperlos und hatten deutliche Nachteile. Doch nach 4 Minuten mussten wir eigentlich in Führung gehen, als Paul allein vorm Keeper stand, der auch noch ausrutschte, aber den Ball abwehren konnte.

In der 8. Minute führte ein sehr umstrittener Einwurf zur Wurzener Führung. Der Ball lag irgendwie frei 18 Meter vor dem Tor, hoher, aus Trainersicht haltbarer Schuß und 1:0. Wurzen setzte gleich nach und kam nach einer Ecke und wuchtigem Kopfball zum 2:0. An einer derartigen Entschlossenheit beim Kopfball müssen wir arbeiten, sowohl was Angriff als auch Verteidigung betrifft. Jetzt sahen die Zuschauer wieder ein verteiltes Spiel, ohne nennswerte Chancen. Erst in der 18. Minute sorgte ein Schuß von der Strafraumgrenze, an Freund und Feind vorbei für die Vorentscheidung. Als Vale dann noch allein vor dem Keeper vergibt, gingen wir sichtlich geknickt in die Halbzeit.

Mit neuem Mut gingen die Kinder dann aber in Hälfte 2. Mit viel Einsatz und Leidenschaft spielten sie eine gute Halbzeit. Im 5 Minutentakt kamen wir zu Großchancen, doch allesamt wurden sie versiebt. Zweimal scheiterte Vale erneut am Hüter, dann traut sich Paul 8 Meter vor dem Tor nicht zu schießen und zu "guter" letzt vergibt Collin freistehend vor dem besten Wurzener im Tor. Das dann ein Standard zum Endstand von 0:4 führte, war dann auch wieder irgendwie logisch. Raubi konnte sich kurz vor Schluss noch zweimal im Tor auszeichnen.

Laut gefühlter Statistik hatten wir mehr Ballbesitz, ein Großchancenplus von 6:2, aber eben 0:4 Tore. Im 3. Spiel der Saison haben wir gesehen, dass wir spielerisch mindestend mithalten können, aber körperlich zulegen und beim Torabschluss konsequenter sein müssen. Mit Naunhof kommt nächste Woche der bisher stärkste Gegner nach Serbitz. Aber vielleicht klappt es ja genau da mit dem "Einnetzen".

Wir spielten mit: Florian Heine, Jonas Raubold - Toni Müller, Loris Naß, Colin Kellner - Ennio Majetschak, Johannes Rahming, Hannes Riedel - Paul Liedtke, Valentin Blätterlein, Paul Josten
Mike Majetschak für laenderauswahl.de0 Kommentare03.09.2017


D-Jugend: 1:1 Heimauftakt gegen Pegau
Mit dem TUS Pegau stand uns ein Sieger des ersten Spieltages gegenüber. Pegau gewann zu Hause 5:3 gegen den Bornaer SV und war somit leicht favorisiert.

Wir starteten wie die Eisenbahn und produzierten Chance um Chance. Total feldüberlegen mit guten Kombinationen ließen wir Pegau nur wenig Platz zum Spielen. Doch was hilft das, wenn Pegau einmal vors Tor kommt und zur Führung trifft. Doch unsere Kids ließen sich nicht entmutigen und spielten schnell und gekonnt nach vor.
Nach einem Abstoß, passt Hannes in die Spitze auf Vale, der den Keeper clever umkurvt und zum hochverdienten 1:1 einschob. Riesenjubel auf der Serbitzer Sportanlage. So blieb es beim 1:1 zur Halbzeit.

Und auch in der 2. Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Wir rennen an und erspielen uns Chance um Chance, doch Pegau schaffte es immer wieder ein Bein davor zu bekommen oder der Pegauer Hüter parierte großartig. Und wenn man selbst nicht trifft kommt es oft anders... Pegau hatte genau eine Chance in der 2. Hälfte, die unsere Abwehr um Verbund aber vereiteln konnte. Das hätte noch gefehlt.

Insgesamt ein super Spiel unserer Jungs und der 4. Punkt auf unserem Konto. Weiter so am 3.9. in Wurzen.

Wir spielten mit: Florian Heine - Toni Müller, Loris Naß, Colin Kellner - Ennio Majetschak, Johannes Rahming, Hannes Riedel - Paul Liedtke, Valentin Blätterlein (1), Paul Josten
Mike Majetschak für laenderauswahl.de0 Kommentare27.08.2017


D-Jugend: 3:1 Auftaktsieg gegen den Hohnstädter SV in der Kreisliga A
Am ersten Spieltag gingen wir nach Grimma auf Reisen und trafen auf den Hohnstädter SV. Da die Kreisliga A für unseren D-Jugend Jahrgang Neuland ist und wir mit dem jüngeren Jahrgang spielen, wussten wir nicht wo wir leistungsmäßig standen. Doch nach wenigen Minuten wurde schnell klar, dass wir heute unseren ersten Dreier einfahren würden. Doch bis dahin lagen viele vergebene Chancen...

Nach eben diesen vielen Chancen drückte Paul den Ball hinter die Linie womit wir 1:0 in Führung gingen. Doch dann kommt Hohnstädt erstmals vors Tor und trifft zum Ausgleich. Ein Wahnsinn. 12 Chancen 1 Tor und 1 Chance 1 Tor für den Gastgeber. Halbzeit 1:1.

Das Bild änderte sich auch in Halbzeit 2 nicht. Wir rennen an, doch ohne zählbaren Erfolg. Zu allem Überfluss setze Johannes noch einen Strafstoß neben das Tor. Erleichterung dann in der 45. Minute. Ennio zieht von der Strafraumgrenze ab, Innenpfosten und rein 2:1. Die Erleichterung war groß.
Valentin sorgte in der Schlußminute mit dem 3:1 für die Entscheidung und den ersten Dreier für uns.

Wir spielten mit: Florian Heine, Jonas Raubold - Toni Müller, Loris Naß, Colin Kellner - Ennio Majetschak, Johannes Rahming, Hannes Riedel - Paul Liedtke, Valentin Blätterlein, Paul Josten
Mike Majetschak für laenderauswahl.de0 Kommentare27.08.2017


ältere News lesen