News

C-Jugend: Unglückliche Niederlage im Topspiel gegen Flößberg
Mit Flößberg kam heute der Spitzenreiter nach Serbitz. Man durfte gespannt sein, wie sich unsere frisch zusammengestellte Elf aus der Affäre ziehen würde. Die Favoritenrolle lag auf Grund der Vorergebnisse klar beim Gast.

Jeder Spieler bekam genau formulierte Aufgaben. So sah es auch auf dem Feld aus. Jacob sollte den Libero beschäftigen, Loris und Ennio die Mitte dicht machen und Sascha und Paul über die Außen Kenny mit Bällen füttern. So richtig ging der Plan nicht auf, Flößberg kam zur ersten Chance durch die Mitte und nach vorn ging für uns vorerst nicht viel. Wie stellten nochmals um, Paul in die Mitte und Ennio auf links, was zur Spielberuhigung führte. So neutralisierte sich alles und es kam zu wenigen Torraumszenen bis zur Halbzeit.

Unser erstes Teilziel war erreicht und der Sieg im Bereich des Möglichen. Die Hälfte 2 sollte lebhafter werden. Die volle Konzentration schien jedoch in der Halbzeit geblieben zu sein. Eckball Flößberg und ohne Bedrängnis kann der Flößberger Stürmer einköpfen. 1:0 Führung für den Gast, aber noch waren 30 Minuten zu spielen.

Es folgte unsere beste Phase im Spiel. Ian, für Jacob eingewechselt, brachte Ruhe und Struktur ins Zentrum, Paul deckte seinen Gegenspieler zu und Ennio hatte über links gute Szenen. Zweimal ließ er den Gegner stehen und anstatt selbst abzuschließen, legte er auf den vermeintlich besser postierten Kenny ab, der allerdings beide Chancen heute liegen ließ. Das wäre es gewesen. Doch damit nicht genug. Flößberg wirkte zwar leicht feldüberlegen, ohne jedoch Großchancen zu erspielen. Nur Fernschüsse, die aber allesamt von Flori entschärft wurden. Die nächste 100%-ige hatten wieder wir durch Sascha, der allein auf den Hüter lief und ebenfalls quer legte, anstatt den Ball am Hüter vorbei ins Tor einzuschieben. Haare raufen bei allen, die es mit uns hielten.

Dann lief schon die Nachspielzeit und Ecke für uns. Eingabe und Wahnsinns Kopfball durch Vincent, den der Gästetorwart mit einem starken Reflex über die Latte lenkte. Es sollte heute einfach nicht sein. Und der Spruch: "Wenn das 2:0 fällt kann man das 1:1 nicht mehr schießen" traf auch noch zu. Konter Flößberg, Tor 0:2 und Aus.

Viel Aufwand wenig Ertrag, könnte man meinen. Doch die Teamleistung war schon beeindruckend. Einer haute sich für den anderen rein. Darauf können alle stolz sein und wird uns für die weitere Saison beflügeln.

Nächstes Wochenende haben wir spielfrei, machen dafür am Mittwoch ein Testspiel gegen Tresenwald. Eine Chance, allen Kids wieder Spielzeit zu ermöglichen.

Wir spielten mit:

Florian Heine - Loris Naß, Toni Müller, Sina Kaden, Felix Heller - Paul Josten, Ennio Majetschak, Vincent Wolf, Jacob Pahlig - Sascha Kaden, Kenny Meier, Ian Geißler, Patrick Möller, Denny Straßburg
Mike Majetschak für laenderauswahl.de27.09.2020



Kommentare:

noch keine Kommentare

Kommentar schreiben:

Name:
Text:
IP:18.207.102.38
Sicherheitsabfrage, bitte richtiges Ergebnis eingeben: