Tom Hildwein
Position: Mittelfeld
Roman Kowalski
Position: Abwehr
Sören Winklmeier
Position: Mittelfeld
Michael Knoll
Position: Abwehr
Stefan Winkler
Position: Mittelfeld
Thomas Winkler
Position: Trainer
Thomas Karig
Position: Tor
Peter Kurze
Position: Sturm
Martin Weinert
Position: Abwehr
Andre Wimberger
Position: Sturm
Christian Penzholz
Position: Abwehr
Rene Badstube
Position: Mittelfeld
Holger Bauch
Position: Mittelfeld
Matthias Nestler
Position: Tor
Spielbericht 1. Mannschaft

Zwei Fehler reichen Böhlen zum Sieg

(28.08.2010) - Nach dem eigentlich gar nicht so schlechten Spiel letzte Woche in Frohburg, erwartete man gegen Böhlen etwas Zählbares zu sehen. Dass Böhlen ihre erste Mannschaft dieses Jahr allerdings auf einigen Positionen verbessert hatte, und daher ein paar Spieler aus der ersten in die zweite Mannschaft rückten, machten viele skeptisch. Sie sollten Recht behalten.



 

Holger Bauch - Spieler des Tages



So spielte der FSV

Die Aufstellung zeigte einige Überraschungen. So spielten Hildwein und Kowalski von Beginn an, das obwohl Winklmeier und Knoll auf der Bank saßen. Kann man Knoll womöglich noch verstehen, schließlich fühlte er sich an dem Tag nicht 100%ig fitt, nach eigener Aussage, verwundert es doch sehr das Winklmeier nicht einmal eingewechselt wurde. Über die spielerischer Klasse beider Spieler braucht man nicht zu reden, beide hätten dem serbitzer Abwehrverbund gut getan. Im Angriff hätten S. Winkler und T. Winkler sicherlich geholfen, doch beide waren entschuldigt. Im Tor fand man Karig wieder, der Kurze ersetzte, welcher in Frohburg nicht immer die beste Figur abgab.

Es war ein träges Spiel, zumindest nach den ersten 10 Minute. Da Böhlen, ähnlich Frohburg, schon früh die Führung erzielte. Eine Flanke von rechts Außen wird zur Ecke geklärt. Diese wird an den kurzen Pfosten geschlagen. Ein böhlener Spieler lupft den Ball über Karig, der keine Chance hat, von der Position aus an der er steht(3.min). Danach kann Karig einen Fehler von Weinert ausbessern, als er einen Schuss mit dem Fuß abwehrt(5.min). Die restliche erste Hälfte gestaltet sich ähnlich. Böhlen war besser aber nicht drückend. Nachdem sie allerdings in der 25. min das 2:0 erzielten, glaubte keiner mehr so recht an ein aufbäumen der serbitzer Mannschaft, zu sehr demoralisierte dieses Tor. Karig wird angespielt und hält den Ball am Fuß, anstatt ab zu spielen, lässt er sich auf einen Zweikampf mit dem heran laufenden böhlener Stürmer ein. Hat er bei der ersten Auseinandersetzung noch Glück, verliert er nur Sekunden später den Ball. So dass der Stürmer keine Mühen hat ins leere Tor ein zu netzen. Drei Minuten später kommen die Böhlener zu einem guten Fernschuss, der allerdings nur an der Latte landet. Hildwein tat es den Gästen in der 31. Minute gleich, als er eine Ecke auf das Torgehäuse setzte – die Einzige nennenswerte Aktion des FSV. Kurz vor der Halbzeit kann sich Böhlen noch einmal gut über einen Konter in Szene setzen. Karig hält den ersten Schuss; im Nachsetzen bleibt der Ball in der mittlerweile zurück geeilten Abwehr der Serbitzer hängen, springt allerdings wieder zurück zu einem böhlener Spieler, welcher aus gut 10m über das Tor schießt. Der Pausenpfiff folgte nur wenig später.

Jeder der vermutete, dass nun Winklmeier zum Einsatz kommen sollte, um die Defensive zu stärken oder in der Offensive ein paar Akzente zu setzen lag fehl. Auch Knoll lies noch etwas auf sich warten. Trainer Wimberger lies hier noch das nötige Geschick vermissen.



Die ersten Chancen der zweiten Hälfte sollten etwas auf sich warten lassen. So mussten also Standards herhalten. Den ersten Freistoß hatte Kapitän Penzholz, welcher das Leder am Dreiangel vorbei zirkelte. Im Anschluss konnten die Böhlener, nach einem Foul, aus guter Position den ruhenden Ball aufs Tor bringen. Auch hier sprang nichts Nennenswertes raus. Dann sollte der FSV die erste richtig heraus gespielte Möglichkeit haben. Grüneberg setzt sich gut gegen seine Bewacher durch und kann den Ball an den besser platzierten Weinert weiterleiten, welcher nicht zögert und abzieht. Er sollte nur knapp am Tor vorbei gehen, jedoch trotzdem ziemlich ungefährlich sein, da er einfach nicht scharf genug geschossen war (66.min). Eine Viertelstunde vor Schluss wurde dann Knoll eingewechselt, welcher noch einmal für offensive Akzente sorgen sollte, aber auch nichts an der schlechten Leistung des FSV änderte. Ganz im Gegenteil. Die Versuche von Serbitz brachten den Gästen Konter ein. Einer dieser war klar Abseits, der Linienrichter hebt die Fahne, da sich aber kein böhlener Spieler in die Nähe begibt, pfeift der Schiedsrichter nicht ab. Karig sieht bloß die Fahne und nimmt den Ball außerhalb des Strafraums auf. Was folgt ist natürlich ein Freistoß für Böhlen. Karig stellt die Mauer nicht optimal und bringt dadurch sein Tor nur mehr in Gefahr, zum Glück kann er sich auf seine Reaktion verlassen und hält den Schuss gut.

Dann sollten die Offensivaktionen der Serbitzer doch noch Früchte tragen. Der bis dahin unauffällige Badstube spielt den Ball zu Bauch, welcher zwei gegnerische Spieler aussteigen lässt und mit einem Schuss aus gut 20m dem böhlener Torwart keine Chance lässt. Serbitz und deren Fans witterten Morgenluft, doch nicht für lang. Nur drei Minuten darauf wird eine Ecke der Gäste kurz ausgeführt, eine Flanke auf Karig ist die Folge. Dieser kann den Ball nicht sicher nehmen und lässt ihn von seiner Brust nach vorn abprallen. Ein Stürmer aus Böhlen bedankt sich artig und vollendet zum 1:3 Endstand.

Ein gerechtes Ergebnis. Die serbitzer Defensive hat einfach zu viel zugelassen, während im Mittelfeld zu viele Zweikämpfe verloren gingen und der Ball nur schlecht gehalten wurde. Noch ist die Mannschaft des FSV zu grün hinter den Ohren, als dass Wimberger als alleiniger alter Hase ihnen Rückhalt geben kann. Doch lange darf man sich nicht mehr auf solchen Ausreden ausruhen, nächste Woche darf man nach Borna fahren, und da hat man noch nie gut ausgesehen.

M. Nestler für laenderauswahl.de

Druckansicht




Kommentare:

#1 Falle31.08.2010 - 22:07
:( Böhlen II konnte 6 Jahre lang nicht bei uns gewinnen und nun das...schade schade


#2 Kowa01.09.2010 - 01:10
Tja,da brauchen wir wohl ALLE bissl mehr Training die in der Ersten spielen wollen.Die Termine/Möglichkeiten dazu sind hoffentlich noch allen bekannt.Ich sag nur Montag und Mittwoch sind die falschen Tage!!!
Und vielleicht sollt die Berichtausstattung(wenn sie Gott sei Dank beim Spiel dabei ist) auch ein wenig genauer bei manchen Sachen hinschauen.Beim 1.Tor wars kein Lupfer(was eine absichtliche Aktion des Böhleners bedeutet) sondern die Tatsache das der den Ball auf den Rücken bekommt(was ich für unabsichtlich halte) und so unhaltbar abfälscht.
Was die Einwechselpolitik angeht denk ich ist es nicht gut da dem Trainer das nötige Geschick abzusprechen.
Wenn wir mal Do. abend ne vollbesetzte Erste zusammenhaben mit all seinen Wunschspielern werden die auch spielen.Aber dazu müssen die 1.erstmal zusagen 2.auch Samstags da sein und 3.fit,trainiert und spielbereit sein.
Nur mal paar kurze Denkanstöße.
P.S.
Wem was nicht passt der sollte eher versuchen es aus eigener Kraft zu ändern anstatt zu meckern.


#3 Eisi01.09.2010 - 12:55
Tja Jungs, da gehts es wohl da weiter,wo wir letzte Saison so erfolgreich die meisten Spiele beendet haben. Zum Glück bin ich kein ML mehr und muß mir die Scheiße nicht mehr anschauen. Kowa, dir gebe ich vollkommen Recht, mit dem was du geschrieben hast. Solange wie wir beim Training nur 10 Mann sind, wird es sich auch nicht ändern. Vor 2 Jahren haben wir in Rötha das letzte Spiel der Saison verloren, und die waren Abstiegsgefährtet. Letzte Saison waren wir bis zum letzten Spieltag im Keller und jetzt geht es genauso weiter. Schade eigentlich und denkt mal daran, was ihr den Verein antut. MfG D.Eisner


#4 Schreier02.09.2010 - 12:24
Klar ist dein Einwand gerechtfertigt Kowa. Aber ich denke einfach mal, dass wir echt ne Mannschaft sind in welcher es einen großen Anteil von Leuten gibt, die einfach nicht zum Training kommen können aus beruflichen Gründen. Ich denke einfach mal, dass genau sie selben Leute zum Training da sind wie vor etlichen Jahren als ich noch mit trainiert hatte. Wenn es jedoch Leute gibt die zum Taining kommen könnten und dies nicht machen sollten einfach mal drüber nachdenken ob es wirklich noch Sinn macht Fussball zu spielen. Weil einfach nur mal am WE spielen mit ner Motivation die seines gleichen sucht, ist das alles nicht wirklich sinnvoll. Zum Trainer; ich finds gut, dass er wie ich denke, die Leute zum Einsatz bringt die sich am Training beteiligen. Egal welche Namen dann draußen sitzen oder nicht.Gibt vielleicht nen Anstoß und zeigt den Spielern auch dass in der 1. alles möglich ist und jeder dort spielen kann wer es auch wirklich will. Dennoch Köpfe nicht hängen lassen und trainieren trainieren trainieren . Nur so kann man auch Siegen. Ohne Training kann man höchstens in der Bierbauchliga bestehen aber nicht dort wo der FSV spielt. Weil die anderen Mannschaft es leider packen Training zu geben mit ner guten Beteiligung. SChönen Tag noch und danke dir Nestler für die NEws. War nicht da aber kann mir gut vorstellen wie das spiel war ... Viel ERfolg fürs WOchenende und hoffentlich kann ich mal draufklicken mit nem 3er ... grüße Danny


#5 Falle02.09.2010 - 13:18
genau@danny! und wenn man zum Training keine Zeit hat, kann man ja auch allein / wo anders trainieren.

bei kowa insb. beim thema sören bin ich etwas anderer meinung aber im moment bin ich nicht in der position um mir ein urteil zu erlauben.

@eisi, du kannst niemanden vorwürfe machen / animieren wenn du "Zum Glück bin ich kein ML mehr und muß mir die Scheiße nicht mehr anschauen." solche sätze schreibst.


#6 Kowa02.09.2010 - 15:49
@ Falle
Wieso bist du bei mir und insbesondere Sören da anderer Meinung???
Erklär doch mal!


#7 Falle02.09.2010 - 16:19
Ich kann jeden verstehen, der meint es wäre richtig die leute die nicht beim training sind auf der bank zu lassen. Ich war selbst in meinen ersten beiden Spielzeiten in dieser Situation. Ich war Dienstag und Donnerstag beim Training und saß trotzdem viele Spiele auf der Bank, während leute wie Sören, Luggy und co maximal beim Bierchen nach dem Training anwesend waren, spielten sie immer von anfang an. Jedoch lässt sich es nicht abstreiten, dass sie trotz mangelnder Trainingsbeteiligung immer ihre konstante Leistung bringen, die bisher immer besser ist als von manchen Leuten die ständig beim training sind. Nicht zu vergessen das die Leute auch noch bei nahezu allen Spielen in der Saison dabei sind (Luggy letzte Saison 100%!!!!, sören 26 von 30).

und darum bin ich der meinung das Sören immer spielen sollte. Es hat die letzten 6 Jahre so funktioniert, also warum sollte das diese Saison anders sein?


#8 Kowa02.09.2010 - 17:16
Jetzt weiß ich auch was du meinst.
Und ich habe nicht geschrieben das ich es befürworte das Sören draußen saß!!!
Als Spieler geh ich mal davon aus der der Trainer vor dem Spiel alles klärt und das alles seine Richtigkeit hat.Ich weiß ja nicht was Wim und Sören gesprochen haben,vielleicht wars so abgemacht???!!!
Ich weiß auch das es Leute gibt die auch trotz fehlendem Training konstant gute Leistungen bringen.Die sollten natürlich spielen.
Was anderes hab und werde ich nie behaupten/schreiben.
Aber das trifft eben nicht auf alle Spieler zu!!!


#9 M. Nestler02.09.2010 - 17:36
Laut meinen vorliegenden Informationen, zu denen ich nicht näher eingehen werde, war es nicht so abgesprochen. Und damit meine ich zumindest den Zeitraum vor 14 Uhr Serbitz treffen.


#10 Falle02.09.2010 - 17:39
@ kowa, schön das wir einer meinung sind. Ich dachte du hast dich auf die im Text angesprochenen Personen bezogen.


#11 Eisi02.09.2010 - 17:53
Falle, was heißt hier animieren? Macht es dir etwa Spass zu zusehen wie wir jede Woche einen vor den Bug bekommen? Da kann ich den Herrn Grübel verstehen, wen er sagt, das er keinen Bock mehr hat. Wie R.Grübel schon sagte:wo wir uns richtig reinknien, das ist beim Feiern. Da sind wir unschlagbar. Am WE sind wir in Borna, dort haben wir noch nie gut aus gesehen. Heute ist Training und da werden wir mal sehen wer alles da ist. MfG D.Eisner


#12 Falle02.09.2010 - 18:15
Eisi, du verstehst nicht worauf ich raus will. Ich deute deine Kommentar so, dass du es leid bist, das wir ständig verlieren und das sich deshalb etwas ändern muss (im positiven Sinne).
Achtung!! (jetzt kommt der Inhalt meines vorrigen Kommentar nochmal): Du schaffst es nicht, die (in deinen Augen) Schuldigen zu besseren Taten zu animieren (im wahrsten Sinne des Wortes; also "sie zu etwas bewegen") wenn du selbst mit schlechten Vorbild voran gehst. Indem du schreibst " Zum Glück bin ich kein ML mehr und muß mir die Scheiße nicht mehr anschauen" und auch so handelst, kann es wohl kaum besser werden oder?


Und ja ich würde gern auch mehr Siege unserer Mannschaft sehen, aber das ist keine Vorrausetzung für mich, dass ich meinen Verein mag und für ihn da bin!

Mal vom Inhalt abgesehen ist deine Schreibweise auch überhaupt nicht angebracht.


#13 holle04.09.2010 - 11:45
LOL Falle, die Beschreibung würde sogar ein Kleinkind verstehen ;)


#14 M. Nestler04.09.2010 - 12:46
heist dass du hasts auch verstanden?




Kommentar schreiben:

Name:
Text:
IP:54.224.235.183
Sicherheitsabfrage, bitte richtiges Ergebnis eingeben: